Les Shirley – Fuck it Easy Target

Drei Mädels aus dem schönen Montreal in Quebéc haben sich nach dem Genuss von zu viel Zimt-Whiskey aus Versehen zusammengefunden und kurzerhand eine nette Pop Punk Rock Band gegründet.
Rotzevoll sind sie dann ins Studio getorkelt und kamen mit vier tollen Songs und einem fertigen Minialbum wieder heraus.

Das war vor knapp 2 Jahren und seitdem haben Les Shirley anscheinend den schlimmen Kater überwunden und ein paar neue Songs eingespielt oder aber sich dazu entschlossen, die Reste des fuseligen Gesöffs gemeinsam zu leeren, um an alte Zeiten anzuknüpfen. Was soll man heutzutage auch anderes machen?

Eigentlich wollte ich bloß das neue Stück "Easy Target" aus diesem Monat vorstellen, aber dann ist mir aufgefallen, dass der ältere Song "Fuck it, I’m in Love" vom Januar noch ein bissl besser ist. Vielleicht hab ich aber auch zu viel Kokos-Rum getrunken, keine Ahnung. Gefällt mir. Beides.

Sollte man sich eigentlich Sorgen machen, wenn ein Getränkehersteller sein Zeug erst dann los wird, wenn er irgendeinen süßen Scheiß beimengt? Vielleicht muss man akzeptieren, dass der Whiskey oder das Bier einfach kacke sind? Dann füllt den Mist doch in die nächste Charge von Mon Chérie, das merkt doch niemand.

Mikey Erg – Bon Voyage 7″

Achtung, Pop Punk’s not dead!

Und wer kann das wohl besser in 3 eigenen Songs und einem Beatles Cover unter Beweis stellen, als der großartige Mikey Erg?
Niemand. Hör auf, zu überlegen – "Niemand" ist die richtige Antwort.

Die Single ist bei Stardumb gestern erschienen und die auf 100 Stück limitierte Version in gelb mit lustigen Punkten ist bereits ausverkauft. Das freut doch das Sammlerherz.
Aber auf schwarzem Vinyl sieht man eure Fettfingerabdrücke viel besser – also los…könnt ihr noch 400 mal kaufen!

Dark Thoughts – Must Be Nice LP

Ach, Dark Thoughts können mich nicht enttäuschen. Hier ist der dritte Beweis in Form ihres dritten Albums "Must Be Nice". Nein, die Single aus dem diesjährigen Sommer hat mich auch nicht enttäuscht, ihr Erbsenzähler.
Hier muss man sich glücklicherweise nicht den Mund fusselig (fuselig wäre eigentlich das schönere Adverb, haha) reden. Dark Thoughts kommen nach wie vor aus Philadelphia, sind immer noch zu dritt und machen jetzt schon seit 5 Jahren richtig guten und soliden Pop Punk. Aus.

Wie bereits die ersten beiden Alben wird auch dieses in den nächsten Tagen unter anderem beim Drunken Sailor erscheinen und somit für Europäer erschwinglich sein. Ein schönes, frühes Weihnachtsgeschenk. Cool.

Und falls euch Pop Punk nicht so richtig auf eurem Skateboard zum Rollen bringt, kann das vielleicht die andere Band des Sängers, Loose Nukes. Die gehen ab, hui.

Conmen – Get Loose LP

Ziemlich guter Power Pop Punk von den Bauernfängern aus Boston. Haha, "Nepper, Schlepper, Bauernfänger". Gibts den Scheiß noch? Ja? Nein? Egal. Ich schweife ab.
Die Trickbetrüger existieren schon seit 2014 und die Band klaut sich sehr gekonnt alles zusammen, was man zu einer erfolgreichen Pop Punk Band braucht – Conmen, eben.

Ein Logo-Tierchen, das ein bisschen an Screeching Weasel erinnert, aber nicht schlimm, is Punk. Musikalisch sind die Jungs dann irgendwo zwischen Lillingtons und natürlich den "early" Ramones und jeder anderen Pop Punk Band aus diesem Jahrtausend anzusiedeln, was nicht heißt, dass die Hochstapler total langweilig klingen.
Nee, hab ich ja schon einmal gesagt, es ist schwieriger, als man denkt, einen guten Pop Punk Song zu schreiben/spielen. Geschweige denn 11. Also bitte: Kaugummi rein, Chucks an, Platte bei Rock ’n' Roll Disgrace kaufen, wenn ihr das irgendwie schafft. Das Label scheint Internet nicht so toll zu finden.

Vielleicht nicht dumm, man muss auch aufpassen hier im Netz, alles voller Betrüger. Haha.