Yes I’m Leaving – Slow Release

Der Name klingt ja erst mal nach einer heulsusigen Emoband, aber wie sagt man im englischen Sprachraum so schön ‚Never judge a Book by it’s Cover.‘. Ach, Scheiße, das passt hier gar nicht. ‚Namen sind Schall und Rauch‘ würde vielleicht besser zutreffen, denn die Assoziation zum weinerlichen Sound passt hier mal so gar nicht. Die drei Australier aus Sydney spielen straighten Noise Rock mit Garage und Punk Rock Elementen, der direkt unter die Haut geht. ‚Slow Release‚ ist bereits ihre zweite Veröffentlichung, die in ihrem Heimatland auf dem relativ frischen Label Homeless Records rausgekommen ist.
Und die aktuelle LP hat ihre Bezeichnung ‚Longplayer‘ auch wirklich mal verdient. Denn da, wo andere Bands nach 20 Minuten Spielzeit schlapp machen, kann man sich hier noch mal entspannt zurücklehnen und weitere 4 Lieder genießen. Auch wenn dieser Noise Kram oft nicht meins ist, Yes I’m Leaving machen das richtig gut – jedenfalls so, dass es mir gefällt. Die Platte kann man sich inzwischen bei X-Mist kaufen, wo auch sonst. Ich kann da nicht viel mehr zu sagen  – so eine Band überzeugt sowieso direkt beim ersten Hören, da kann man sich das blöde Geschreibsel auch sparen. Also hört und seht mal!

Wenn Euch solche Sachen gefallen, empfehle ich Euch mal bei 12XU vorbeizuschauen, der Groschi schreibt regelmäßig über noisigen Kram.

Was zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.