Telecult – Waiting 7″

Nachdem ich schon die alte Single von Andy the Band aus dem letzten Jahr hier gerade noch einmal angepriesen habe, mach ich direkt mit altem Kram weiter. Die fantastische Debüt Single von Telecult aus Paris ist bereits letztes Jahr im März bei P.Trash und No Glory Records und Crapoulet Records erschienen, aber hat so viel Hitpotential, dass man die einfach erwähnen muss. Auf der kleinen 7″ sind nur 2 Songs drauf und diese sind bei meiner Version auch noch auf einer Seite, da wirkt ein Release auf 3 Labels irgendwie ein bisschen wie ein Overkill, aber bitte – vielleicht wollten einfach ganz viele Leute mit dabei sein, wenn das poppige Feuerwerk zum ersten Mal zündet.

Musikalisch dicht an dem melodieverliebten Garagezeugs, das auch Blank Pages oder meinetwegen Radioactivity so gut macht, ist der Zauber leider nach nicht einmal 7 Minuten schon wieder vorbei. Dafür hat man aber von dem zweiten Lied „C-R-O-I-X“ so lange einen Ohrwurm, dass es die kurze Spielzeit glatt entschädigt. Das bekommen andere Bands auf einer ganzen LP nicht hin, diese Melodien! Absoluter Tipp, das Trio sollte man live bestaunen, wenn man die Chance hat. Die können ja inzwischen nicht immer noch nur 2 Songs in ihrem Repertoire haben – in der Tat soll demnächst ihre erste LP erscheinen. Bis dahin freut man sich über das hier…