Smirk – Cassette I & II

Ist der Clown noch immer im Amt? Puh.
Mir kann das grundsätzlich ja ziemlich egal sein, wer der Präsident der USA ist, aber dieser Vogel muss weg.

Das hat ja nicht einmal was Positives für den Punk Rock oder Hardcore getan, so, wie einst zumindest Reagan oder sogar Bush (der zweite) für etwas gut war.

Und heute? Heute bekommen wir nur ein aufgewärmtes Lied von MDC, na toll.

Vielleicht sind die Zeiten von platten Plattitüden einfach vorbei und man singt jetzt subtiler gegen den orangefarbenen König der einsilbigen Gemütsbeschreibungen. Oder ich höre zu viel Musik aus Australien und Deutschland. Wobei auch deutsche Bands früher ordentlich gegen die USA auf die Kacke gehaut haben – heute wäre mir sowas eher peinlich. Interessant.

Naja, ich wünsche auf jeden Fall, dass der dicke Mann, der zum Furzen extra in die Duschkabine steigt, damit er länger was vom vibrierenden Ton und dem verwesten Burger-Geruch hat, seine Sachen packt und in den Knast geht.
Dabei bin ich nicht einmal Fan von dem anderen Kasper. Die Welt wird leider nicht besser. Vielleicht beruhigt sich dieser ganze unmenschliche und hasserfüllte Diskurs mal, das würde ja schon reichen.

Um die Schlechten falsch zu zitieren: „Pure Vernunft darf ruhig mal eine Chance bekommen.“
And now to something completely different..Musik aus dem Mai…ist gut.

Und aus dem September. Auch nicht schlechter geworden. Nur rotziger, aber das kann auch an der Jahreszeit liegen, höhö.

Smirk selber behauptet, dies sei Comedy aus Kalifornien. Nun denn, da schließt sich der Kreis zum Clown aus Washingont D.C.

2 Antworten zu “Smirk – Cassette I & II”

    1. Hallo BingoBongo.

      Mit „https://manierenversagen.de/?feed=rss“ sollte man eigentlich bei allen Feedreadern den aktuellen Stand haben.
      Sonst musst Du halt jeden Tag vorbeikommen und persönlich nachschauen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.