Shrinkwrap Killers – Ambient Horrorscapes

Apropos Halloween. Nicht nur der gute Mann von Espectrostatic kann seine Gitarre (Hex Dispensers u.a.) weglegen und gruselige Sounds aus dem Hut namens Synthesizer zaubern!

Nein, da war der böse Hexenmeister des Rock Greg Wilkinson ihm sogar ein paar Jährchen voraus.
Vielen ist der Mann aus Oakland bestimmt inzwischen mit Shrinkwrap Killers ein Begriff, aber damals, als diese Aufnahmen hier entstanden sind, da gab es die Band noch gar nicht. Und ich glaube, da wurde Alex Cuervo gerade erst geboren. Haha.

Aber aufgepasst: Hier gibt es keinerlei Musik ( „0 Riffs“ ) – einfach mal dem Titel Glauben schenken. Der Typ ist wohl schlicht durch seine Nachbarschaft gewandert und hat seltsame Sachen aufgenommen und dann durch den Synthie gejagt. Interessant.

Auf jeden Fall ist das bereits im Jahr 2003 unter dem Namen Chronicles of Lemur Mutation erschienen und ich klemm mir das hier nur rein, weil es stimmungsmäßig so gut in die Zeit passt.

Fun Fact: Beim letzten Album, das bei Rockstar Records auf Vinyl erschienen ist, wurde auf der ersten Seite ein Lied hinter der Auslaufrille versteckt. Und zwar der Hit von der SingleStolen Electronics To Shove Up Your Ass“ …auf Deutsch! Allein deswegen den Kauf wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.