Sweet Teeth – High Anxiety LP

Junge, Junge. Mädel, Mädel. Wenn ich davon noch mehr höre, muss ich bald zum Zahnarzt.
Ich glaub, weil ich in den Neunzigern nur Spice Girls (Girl Power!) und Rammstein (äh.., Feuer, Bumm, Männerrrr!) gehört hab, fehlt in meiner musikalischen Sozialistaion dieser zuckersüße Grunge-Indie Kram. Wie schön, dass Sweet Teeth sich ebenso noch immer an diesem Sound erfreuen können und ihn obendrein so wunderbar zelebrieren.

Andererseits, wenn die sich schon nach einem Plural von einer Vorliebe zu Süßkram benennen, muss da ja was Klebriges bei rumkommen.
Na klar, das sind Schweden, natürlich können die unglaubliche Pop Songs schreiben und eh besser Englisch sprechen als das durchschnittliche Inzestopfer des britischen Königshauses, aber wer hätte gedacht, dass die Jungs so eine authentische Version des 90er Indie Rock Grunge Pop Punks in das Jahr 2022 transportieren können? Ich.

OK – das Album kommt wieder auf Löveley nächste Woche raus und man kann das in gelb oder pink kaufen. Und der beste Schokoriegel wäre natürlich Lion, wenn er nicht von fucking Nestlé wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.