The Drin – Down The River In The Distance LP

The Drin aus Cincinnati hören sich mit dem einen Song irgendwie ein bisschen wie eine Mischung aus Hüsker Dü und Butthole Surfers an. Das muss doch eigentlich als Anreiz ausreichen. Die LP und die restlichen neun Lieder erscheinen im September bei Mangel in Deutschland und in den USA bei Future Shock. Hoffentlich sind die dann auch so gut wie der Appetizer.

Der Name "The Drin" könne eventuell den Fluss betreffen, der durch einen Teil des Balkans in die Adria fließt. Vielleicht waren die Bandmitglieder aber auch besoffen und haben das "k" vergessen. Keine Ahnung, was man in Cincinnati so macht.

Sieht man sich die Songtitel an, könnte das auch ein eher psychedelisches Werk werden. Na, ich bin gespannt. Textlich dann von Beruhigungspillen über den Ingenieurshammer bis zur hypnotischen Übernahme alles dabei. Wohlsein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.