Imploders – S/T EP

Verdammt nochmal! Neon Taste Records haben dieses Jahr bislang mit jedem Release einen musikalischen Knaller abgeliefert, der zielgenau im Kopf explodiert, Verzeihung, implodiert und treffsicher wie Krebs in den Magen und ins Herz ausstrahlt.
OK, wenn man selber ziemlich gute Musik macht und bei einer Band Gitarre spielt und bei ner anderen singt, dann ist das mit dem Qualitätsmerkmal des Labels natürlich auch irgendwie easy. Doch genug von mir.

Jetzt kommen die Imploders aus Toronto daher gelaufen und kredenzen mit einer EP schon wieder so eine Ladung, wie sie eigentlich nur in den verbotenen "Polenböller" zur Zündung kommt. Wieder einmal extrem guter 80er Jahre Hardcore Punk mit diesen schon tausendmal gehörten Riffs und Breaks und dideldadeldumm. Und dennoch schon wieder super.

Vielleicht bin ich ja so simpel gestrickt, dass ich das alles so toll finde. Aber lieber simpel gestrickt als schief gehäkelt.
5 Songs. Gemastert von Daniel in London, erscheint bei Neon Taste in Vancouver im August. Für Fans von Sachen kaputt hauen und Freude am Lärm.

Wusstet ihr, dass Toronto nach Mexiko City, New York und L.A. die viertgrößte Stadt Nordamerikas ist? Sagt nicht, dass ihr hier nix lernt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.