Trauma Harness – Greenhouse

Als ich heute meinen Aufschlag beim Tischtennisspielen trainiert habe, ist mir der Gedanke gekommen, dass wir vor einer ganz grauenvollen Zukunft stehen könnten. Nein, nicht das neue Broilers Album, sondern was richtig Dystopisches.

Mal angenommen, die Impfstoffe gegen Covid 1-1000 wirken alle auf lange Sicht schädlich bis tödlich. Also so schädlich, dass man zumindest sehr dumm und langsam wird. Dann blieben ja am Ende nur Impfgegner & Volldeppen übrig. Ich mein, ok – die können sich dann kurz gegenseitig feiern, dass sie es ja gewusst haben und sie die letzten Überlebenden sind. Aber dann?

An dieser Stelle empfehle ich noch mal den Blick auf den fantastischen Film „Idiocracy“, der quasi die gesamte Entwicklung der letzten 10 Jahre vorhergesagt hat und darüber hinaus einen guten Ausblick auf die Zukunft bietet. Und das fand ich irgendwie grauenhaft, als ich da auf dem Schulhof stand und meinen Eimer mit Tischtennisbällen sinnlos entleerte und einen Ball nach dem anderen gegen den Wind in die Walachei schlug.

Aber es gibt ja auch noch kurzfristig erheiternde Dinge. Wie Musik zum Beispiel. Das neue Teil von Trauma Harness aus St. Louis in Missouri zum Beispiel lässt einen direkt vergessen, dass man die ganze Scheiße später ja auch wieder aufräumen muss und einsammeln und ach kacke, muss los.
Erschien vor einer Woche schon. Nur digital und deswegen nicht besser, aber gut.

Also ich bin jetzt schon 7 mal geimpft und mir geht super. Merke nix von Nebelwirkunnnnnndfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.