EUGH – Cassingle #1 CS

Eine neue Kassetten Single von EUGH aus Melbourne. Bäh, was für ein beschissenes Format, aber was solls, hier darf jeder machen, was ich nicht will.
Und strenggenommen ist diese Veröffentlichung auch nur für einen sehr kleinen erlesenen Kreis von Hörern prädestiniert.

Denn zum Einen hat der Künstler verfügt, dass diese „Cassingle“ nur für Loser geeignet sei, was ja zum Glück den Großteil der Leser- und Autorenschaft dieses Dings hier ausmacht, aber zum Anderen kommen in den beiden Songs so viele schmerzhafte Hochtöne vor, dass man am besten eigentlich schon auf diesen Bereichen der Ohren blind und taub ist.

Und was bleibt dann als Zielpublikum noch übrig? Alte zauselige Punk Rock Opas, die von ihren bestuhlten Ramones Konzerten schwärmen und mit Sid Vicious eine Spritze geteilt haben und nun den aufgeschwämmten Körper stolz auf die verranzten Barhocker der Nation hieven, um zu erzählen, dass Punk eigentlich schon lange tot ist.

Oder ihr dreht einfach ein bisschen am „Treble“ Knöpfchen eures Walkmans und genießt. Ist nämlich wieder mal ganz geiler Scheiss aus der Richtung Syynthpunk, Eggpunk, Rock n‘ Roll und, äh, Punk…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.