Cretin Stompers – S/T

Huhu. Liebe Grüße aus dem Urlaub!
Ich bin gerade in Portugal und jage Riesenschmetterlingen hinterher. Auf den Ohren trage ich wasserdichte Kopfhörer und das fünf Jahre alte Album von den Cretin Stompers. War das nicht der Schlagzeuger von Jay Reatard? Hm.
Ich glaub, ich hab zu viele Mon Cheris gegessen, die hatten hier einen Lagerverkauf in Piemont. Jetzt bin ich ein bissl angeschickert und schwanke. Weil, ich bin ja auf dem Surfbrett unterwegs hier am Schwarzen Meer. Wellen sind aber scheiße.

Hä? Wieso kann ein Album eigentlich 5 Jahre verschollen sein und dann einfach so auftauchen? Und wieso klingt das so nach 2021 – war die Band so avantgardistisch oder ist Punk so langweilig? Oder beides? Es gibt heute jedenfalls Pop und Punk in seltsamer Schattierung mit komischem Stimmenverzerrungseffekt. Passt hervorragend zu dem rostigen Rentierschlitten, mit dem ich durch die skandinavische Walachei brettere.

Oh, ein Känguru. Schaut mal. Sagt Mama, dass ich genug trinke und mich immer eincreme. Morgen wollen wir auf den Mont Blanc steigen. Ich hoffe, meine Hose ist bis dahin wieder trocken. OK, Tschau.

Kann man nicht kaufen. Verrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.