Personality Cult – Pressure Point

Oh. Ich durfte in meiner Eigenschaft als äh, Aushängeschild der deutschsprachigen Punk Rock Gemeinschaft neben zweihundertsiebenundachtzigtausend anderen Leuten bereits in das neue Album von den großartigen Personality Cult reinhören und bin einigermaßen sehr schwer total begeistert.
Schade, dass ich nicht den ganzen Rabbatz direkt mit euch teilen darf und zunächst nur die Single zum Stream zur Verfügung steht. So was ist dann wohl Marketing und Pressearbeit – Nun denn.

Pressure Point ist nicht mal der beste Song vom Album – meiner Meinung nach nicht mal annähernd, aber bitte…

Das Album New Arrows erscheint erst am Valentinstag nächstes Jahr, ihr könnt das Teil aber bereits beim Label Dirtnap vorbestellen und tausend Mark Porto bezahlen.

Die erste LP hatte mir ja schon sehr gut gefallen, die letztes Jahr beim Drunken Sailor erschienen war. Das zweite Album ist jetzt noch ein bisschen glatter, könnte man sagen. Vielleicht liegts daran, dass es von Jeff Burke so schick produziert wurde; das passt auch ganz gut zum Sound der Band. Der liegt ziemlich genau nirgendwo zwischen Marked Men und Buzzcocks? Ach, mal schauen, was die Pressemappe sagt…Hm, Hüsker Dü und Adverts, aber das höre ich nicht so…naja.

Auf jeden Fall sind zum Bandgründer und Mastermind Ben Carr ein paar Musiker dazugestoßen und machen mit ihm gemeinsam North Carolina unsicher.
Das ist sicherlich ein Highlight von 2020 und ihr könnt das schon jetzt bestaunen. Verrückte Zeiten, in denen wir leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.