Freez – Always Friends LP

Etwas antizyklisch, dieses Album zur beginnenden Winterzeit ins Rennen zu werfen, aber warum sollte man auch in der dunklen Jahreszeit immerzu nur depressive Scheiße hören, das muss ja auf Dauer ungesund sein.
Dann also lieber mal ein paar powerpoppig angehauchte Nachwehen des Sommers auf den Plattenspieler legen und das Songwriting von Herrn Michele Bellinaso (das heißt wirklich „hübsche Nase“) genießen.

Denn der Typ steckt hinter der italienischen „Band“ Freez, die jetzt ihr Debüt auf Wild Honey veröffentlicht haben und damit zumindest bei mir ein paar Treffer gelandet haben. Zum Einspielen der ganzen Lieder hat sich der schöne Nasenmann eine Band ins Studio geholt, aber eigentlich kann der auch alles selber – sieht man ja am Cover, wie wichtig die anderen Musiker sind…haha. Aber wie auch immer – die Platte läuft bei mir gerade öfters hoch und runter.
Das mag auch daran liegen, dass Freez irgendeine vertraute und zuweilen verträumte Mischung aus Lost Balloons, Thermals und Mike Krol spielen.

Kann auch sein, dass ich einfach noch ein bisschen Sommer auftanke und tief einatme, bevor es in die tiefe Winterdepression geht.

In weißem Vinyl beim Label zu bestellen. Kann man machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.