Würst Nürse – Hot Hot Hot Ep

Haha, großartig! Da fallen mir mal gar keine sarkastischen oder dummen Kommentare zu ein. Der Name ist super, zumindest für eine Band aus Australien. Das Konzept ist lustig, die erste und einzige und beste Krankenschwester-Punk Rock Band zu sein. Das ziehen die 5 Mädels dann auch textlich durch und singen ziemlichen Quatsch zusammen, der irgendwas mit Ärzten, Krankenhäusern, Chirurgen und derlei Themen zu tun hat.

„If you cut my pay – I’ll cut your oxygen“

Dazu der Name der EP, der einfach nur die drei Songtitel auflistet, die alle mit „hot“ beginnen. „Hot Doctor“, „Hot Brown Rain“ und „Hot Surgeon“ – mein Humor.

Und dann passt natürlich auch die Musik. Würst Nürse aus Melbourne spielen ziemlich souverän rotzigen Garage Punk im mid-tempo Bereich. 4 Songs in 13 Minuten spricht für sich – das ist kein Hardcore. Ich fühlte mich bei der Stimme von Georgia Maq (kennt man vielleicht von Camp Cope) bei den rotzigeren Parts ein bisschen an Amyl and the Sniffers erinnert, aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich nicht so unfassbar viele australische Bands kenne, bei denen eine Frau singt. Ziemlich genau 2. Seit heute. Ich bin gespannt, ob das auch auf einer LP funktioniert und nicht ziemlich schnell eintönig wird. Hier funktionierts auf jeden Fall.

Die EP kam jetzt kürzlich auf Kassette raus. Kann man in den Versionen „erotic“ oder „necrotic“ bestellen. Haha, geil.

Was zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.