Future Girls – Motivation Problems LP

Die Future Girls aus Portland sind eine vierköpfige Truppe rund um Matty Grace, die auch bei Outtacontroller, Fat Stupids, Weekend Dads und anderen Bands ihr Unwesen treibt. Und scheinbar ist sie damit nicht ausgelastet, denn eigentlich startete das Projekt „Future Girls“ nur als Zigarrenbox für ein bisschen Songwriting, welches neben den genannten Bands noch so anfiel. Dann kamen aber wohl so viele gute Sachen zusammen, dass sie sich ein paar nette Leute gesucht und nun mit den Future Girls eine feine LP aufgenommen hat.

Thematisch bewegt sich das Ganze rund um Geschlechtsidentitätsstörungen, Depressionen und „geografische Isolation“, wenn man der Beschreibung auf Bandcamp Glauben schenkt; ich verstehe beim bloßen Zuhören ja oft nicht den Sinn hinter den Lyrics und benötige dann einen Blick in den Beipackzettel. Ihr müsst das also entweder einfach glauben oder selber mal hinhören, wie diese Motivationsprobleme textlich umgesetzt wurden. Musikalisch ist das auf jeden Fall genau die Schublade, in der hier auf diesem Dings gerne gekramt wird. Irgendwas mit Punk Rock aus Portland auf Dirt Cult – reicht mir ja meistens als Qualitätsmerkmal.

Eigentlich wollte ich aus diesen Gründen gar nicht erst was über Future Girls schreiben. Weil es ja doch immer wieder der gleiche Kram ist. Aber ich habe beim Hören der Songs wiederholt das Gefühl gehabt, diese Stimme irgendwoher zu kennen und musste mich dann dabei ertappen, dass ich diese Band mit einer alten Leiche im Keller meiner Plattensammlung in Verbindung bringe. Das Quäkende da aus den Lautsprechern ähnelt der zurecht unbekannten Band „The Go Faster Nuns“ aus dem Süden Deutschlands. Eine Band, die irgendwann mal in den 2000ern unterwegs war. Könnt ihr mal vergleichen. Ja, und das finde ich so wahnsinnig interessant, dass ich es hier aufschreibe. Was ist los mit mir?

Was zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.