Various Artists – Killed By Meth #5 LP

Da hab ich neulich noch drauf hingewiesen, wie wenig Beachtung ich eigentlich Samplern und Compilations schenke, um dann direkt hier noch einmal eine Ausnahme zu machen. Pfft, der Typ wird auch immer unglaubwürdiger.

Naja, immerhin hab ich euch die ersten 4 Nummern von der feinen Reihe Killed By Meth erspart und steige hier direkt mit Ausgabe #5 an. Weil da auch mal wieder Bands vertreten sind, die ich sowieso mag und die ihr ja auch schon kennt.
Solch feine Leute wie Mononegatives, Archaeas oder Erik Nervous haben hier neue Songs beigesteuert und das muss dann ja gut sein. Das klingt dann alles ein bisschen nach GarageWavePunkEierkuchen.

Ziemlich unterhaltsam. Am besten, man kauft von jeder Ausgabe eine LP und kann damit dann 3 Stunden Hits aneinanderreihen. Schon ist man der geilste DJ auf der Scheunenparty in Rötzum. Geiler Scheiß von It’s Trash Records aus Kanada.

Der Song "Killed By Death" von Motörhead klingt noch besser, wenn man ihn 5 Prozent schneller abspielt. Pitchen nennen das die erprobten Dorfdisco DJs. Probierts aus.

The Archaeas – S/T LP (Teaser)

He, Grillmeister und Craftbier-Genießer…ihr könnt wieder im Vorgarten die Piratenflagge hissen und eure Tattoos mit der Pflegeserie von DM einschmieren. Hier gibt es mehr Rock n' Roll aus Louisville, Kentucky für uns. Yeah! Der Sommer ist gerettet – endlich wieder zu der passenden Musik rotzevoll mit dem Kopp auf dem Fliesentisch einpennen.

Nach der großartigen Single auf Total Punk, die im Februar hier vorgestellt wurde, haben sich die drei Archaeen auf Goner Records eingefunden, weil da mal die Japaner Guitar Wolf veröffentlicht haben, oder so. Zumindest hab ich mir das jetzt so eben auf die Schnelle merken können. Egal.

Wir haben eh nur Zeit für einen Song – den Rest gibt es in 6 Wochen. Das Album erscheint am 19. September.

Kann man jetzt vorbestellen und 40 Euro Versandkosten bezahlen. Aber das spart man dann ja beim Nackensteak wieder ein.

The Archaeas – Rock N Roll 7″

Was soll das denn für ein Name sein? Und wie spreche ich das aus? Hab ich studiert, oder was? Hallo? Wikipedia? Sag mal…aha, mhm, ok. Na dann.

Diese Urbakterien aus Louisville in Kentucky verschmutzen schon seit ein paar Jährchen die Umwelt mit ihrem dreckigen Garage Punk N Roll Sound, aber erst jetzt habe ich sie über Total Punk Records für mich entdeckt. Dort bringen sie nämlich ihre neue Single raus, die mit zwei wunderbaren Rock n Roll oder Punk Rock oder Garage Nummern geschmückt ist.

Viel mehr kann man da nicht zu erzählen, ein Trio macht gute Musik und hat damit auch schon gute Resonanz erzielt – Bandcamp of the Day bei New Noise zum Beipsiel. Und jetzt hier natürlich. Große Ehre, würd ich sagen.

Schön, dass sie mit dem komplizierten Bandnamen immerhin so eine schlichte Bezeichnung für die Single gefunden haben.