Dead Finks -The Death and Resurrection of Johnathan Cowboy LP

Nach viel Ärger und Geld muss ich mich mal umorientieren und einen anderen Billiganbieter suchen, der es schafft, diese unfassbare Datenmenge und den täglichen Besucherstrom, der in die 5er geht, zu bewältigen. Vielleicht bin ich deswegen ein bisschen länger nicht da. Also, äh, wahrscheinlich merkt das gar niemand. Hätte ich mal nix gesagt.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Die genialen Dead Finks aus Australien Berlin. Tolle Band, die es schon seit 5 Jahren gibt und die damals noch am unteren Ende unserer Landkarte zusammen Musik gemacht haben. Nun sind die zwei Haupttäter in die deutsche Provinz/Hauptstadt gezogen und veröffentlichen ihre kreativen Ergüsse auf Vinyl.
Vielleicht findet man aufgrund der langen Schaffensphase auch so viele unterschiedliche Schwingungen auf dem Album. Es geht von Pop über Post Punk und Rock in die Indie Indie und mit Hardcore-Spritzern wieder zurück auf die Garagestrecke in Richtung Post Post. Ziemlich genial – und deswegen dürfen die Leute auch als finalen Schuss die Spitzenband The Fall covern. Das kann und darf nicht jeder. Gut gemacht!

Kam bei Erste Theke raus und kann man dort kaufen. Hey, genießt das mal, eine LP für unter 15€ (!), das sind ja quasi Ramsch-Preise.

Mit neuem Server und neuem Speicher mach ich dann auch wieder die geilsten Podcasts und lad die hier hoch. Nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.