GUNN – S/T

Was uns GUNN aus Anaheim da kredenzen, ist auf jeden Fall mal mindestens interessant. Irgendwie ein bisschen dahin geschissen und schlampig präsentiert, irgendwie anachronistisch im Stile alter OC Bands durchgedudelt und runtergerotzt und irgendwie lustig oder doof im Gesamtbild.
Schön dilettantisch-sympathisch. Und damit meine ich nur die Aufmachung, denn die Musik ist schon ganz geil, sonst würde ich das ja auch hier nicht reinkleben.

Ich weiß, die Form darf nicht über den Inhalt siegen, aber nur, um das mal kurz zusammenzutragen:

  • Bei Bandcamp die Schriftfarbe „hellgrau“ gewählt, damit man nix lesen kann
  • Die 5 Songs komplett am Stück als einen hochgeladen
  • Fürs Cover ein besonders verkohltes Stück Schuh/Steak fotografiert (?)
  • Das Band Foto zusammen geschustert aus peinlichem Teenager Gruppenbild mit Knarre und Stahlhelm inklusive Helikopter-Napalm-Angriff-Hintergrund.
  • Die Webseite, die weitere Information zu der Band geben soll (ocpunks.net), gibt es nicht.

Schon geil, oder? Da ergibt das Cannabis Blatt auf dem Cover doch echt Sinn.
Auf jeden Fall gute Musik, wenn man auf Hardcore und Punk Rock aus dem Hause Orange County steht. Denn das hört man hier. Die Songs sind vor kurzem erschienen und auf keinem physikalischen Medium veröffentlicht, nicht einmal auf Kassette – nur digital.

Und den Kram kann man sich jetzt kostenlos herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.