The Creeps – Eulogies

Ach, Kanada. Irgendwie erinnert mich die Szene rund um Ottawa ein bisschen an den Klüngel, der in Washington D.C. der 80er so betrieben wurde. Da gab es auch nur ein paar gute Leute und die haben dann in 80 verschiedenen Bands gespielt. Beneidenswert, sowas. Das muss wohl irgendwas mit Hauptstädten zu tun haben oder so. Auf jeden Fall kommen aus dem beschaulichen Städtchen Ottawa nicht nur die genialen Crusades, sondern auch die legendären Sedatives und The Creeps stammen aus der Stadt in Ontario.
Letztere haben ihr letztes Album vor 6 Jahren rausgebracht und sind seitdem lediglich mit einer EP letztes Jahr mal eben aufgetaucht, ansonsten spielen 2 Leute aus der Band ihre Finger bei den Antichristen von Crusades blutig. Jetzt haben die 3 Jungs von The Creeps eine LP aufgenommen, die irgendwann bald auf It’s Alive erscheinen soll, da weiß man noch nichts Genaues. Allerdings sollen sie die ersten limitierten Versionen des Vinyls auf dem kommenden Pouzza Fest verkaufen, also falls Ihr heute nach Montréal fliegt, bringt mir bitte eine der Scheiben mit, die spielen da nämlich heute Nacht…

Ansonsten wart ich halt, bis das Ding in Europa auf anderem Wege ankommt. Bis dahin kann man sich ja den ersten Song der neuen LP Eulogies hier im Stream anhören. Everything makes Sense.

2 Gedanken zu “The Creeps – Eulogies

  1. Pingback: The Creeps – Eulogies | Manierenversagen

  2. Pingback: The Creeps – Komplette Pouzza Fest Show | Manierenversagen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.