Black Tower!

Aus Ottawa in Kanada kommen ja viele tolle Bands, die ich hier auch schon des öfteren auf dem Blog thematisiert habe. Unter anderem stammen die herausragenden Vertreter des poppigen Punk Rocks The Creeps, Crusades und The Visitors aus der Hauptstadt Kanadas. Doch die Kerle aus diesen Bands machen nicht nur Pop Punk, sondern jetzt auch Metal!
Warum auch nicht, könnte man sich fragen, denn das letzte Album von Crusades hatte ja schließlich schon deutliche Anleihen aus diesem haarigen Musikstil. Warum also nicht ein paar Freunde aus der Nachbarschaft zusammentrommeln und seine Leidenschaft für NWOBHM/1st and 2nd wave Black Metal-influenced heavy metal/punk rock ausleben? So beschreiben Black Tower zumindest ihre Musik.
Das Trio, das sich tatsächlich aus Bandmitgliedern von den Creeps, Visitors und Crusades zusammensetzt, hat letztes Jahr schon ihr Demo veröffentlicht (auf Tape angeblich bei Cut that Cord zu bekommen), auf der Ottawa Explosion live gespielt (Video) und bastelt seitdem an einem kompletten Album, das jetzt bald fertig zu sein scheint. Hier kann man schon mal ein paar Fortschritte sehen/hören, die sie auf ihrer Facebook Seite gepostet haben.



Das Demo gibts ebenfalls hier zu hören, damit die Vorfreude auf das Album noch größer wird. Das soll The Secret Fire heißen und am 01. Januar 2015 erscheinen. Verbleibt noch genügend Zeit, das Metalgesicht und das Posen zu üben.

The Creeps – Komplette Pouzza Fest Show

Neulich hatte ich ja schon beklagt, dass es das neue, limitierte Vinyl Album der 3 Kanadier wohl ausschließlich auf dem netten Pouzza Fest in Montréal zu kaufen gibt. Ich hab keine Ahnung, ob das auch wirklich so zu traf, aber ich weiß, dass the Creeps dort eine echt nette Show gespielt haben, die glücklicherweise von We Play On The Road aus verschiedenen Perspektiven komplett auf Video aufgezeichnet wurde. Also wenn Ihr Bock habt, ein paar Songs vom neuen Album Eulogies zu hören und dazu noch die „alten“ Hits mitgrölen möchtet, dann könnt Ihr das hier in 5 Teilen machen.

Nächstes Mal fahr ich auch auf dieses Pouzza…hab ich eigentlich schon erzählt, wie dieser geniale Name zustande kam? Nein?
Der Sänger von Sainte Catherines und Yesterday’s Ring und Miracles aus Montréal hat sich dieses Festival ausgedacht und damit vor ein paar Jahren angefangen. Und wenn man das schon in Montréal auch veranstalten will, kann man ja gleich ein paar heimische Gebräuche in die Titelgebung dieser Festlichkeiten mit einfließen lassen. Hat sich wenigstens der gute Hugo Mudie gedacht. Das inoffizielle Nationalgericht der Menschen in Québec ist nämlich Poutine, eine Pommes-Matsche mit Bratensoße und Käse überbacken. Lecker! Und anscheinend reicht das nicht als Katernahrung in dieser tollen Stadt – Nein. Das Zeug muss noch auf eine Salami Pizza geschmissen und dann zusammen verspeist werden. Doppel-Lecker! Und wenn man nun Poutine und Pizza zusammen tut erhält man…Pouzza! Wieder was gelernt! Die restlichen Videos nach dem Sprung… Weiterlesen

The Creeps – Eulogies

Vor ungefähr 4 Wochen haben The Creeps ihren ersten Song vom neuen Album Eulogies online veröffentlicht und da hatte ich auch ein paar nette Worte zu gefunden. Jetzt kann man inzwischen das komplette Ding hören, das man auf Vinyl dann auch ab dem 15. Juli kaufen kann, also zumindest in den USA, da kommt das 4. Album der Jungs aus Ottawa nämlich auf It’s Alive Records raus. Da passen die auch ganz gut hin.
Ich freu mich auf 10 sommerliche Pop Punk Nummern über Selbstmord und andere wertvolle Gedanken, die man sich so machen kann. Aber der Titel verrät das ja schon und bei Leuten von den Crusades erwartet man inzwischen ja auch nix Anderes mehr..

The Creeps – Eulogies

Ach, Kanada. Irgendwie erinnert mich die Szene rund um Ottawa ein bisschen an den Klüngel, der in Washington D.C. der 80er so betrieben wurde. Da gab es auch nur ein paar gute Leute und die haben dann in 80 verschiedenen Bands gespielt. Beneidenswert, sowas. Das muss wohl irgendwas mit Hauptstädten zu tun haben oder so. Auf jeden Fall kommen aus dem beschaulichen Städtchen Ottawa nicht nur die genialen Crusades, sondern auch die legendären Sedatives und The Creeps stammen aus der Stadt in Ontario.
Letztere haben ihr letztes Album vor 6 Jahren rausgebracht und sind seitdem lediglich mit einer EP letztes Jahr mal eben aufgetaucht, ansonsten spielen 2 Leute aus der Band ihre Finger bei den Antichristen von Crusades blutig. Jetzt haben die 3 Jungs von The Creeps eine LP aufgenommen, die irgendwann bald auf It’s Alive erscheinen soll, da weiß man noch nichts Genaues. Allerdings sollen sie die ersten limitierten Versionen des Vinyls auf dem kommenden Pouzza Fest verkaufen, also falls Ihr heute nach Montréal fliegt, bringt mir bitte eine der Scheiben mit, die spielen da nämlich heute Nacht…

Ansonsten wart ich halt, bis das Ding in Europa auf anderem Wege ankommt. Bis dahin kann man sich ja den ersten Song der neuen LP Eulogies hier im Stream anhören. Everything makes Sense.

Crusades – Full Album Stream

Na endlich! Die großartigen Crusades aus Ottawa haben ihr neues Album fertiggestellt und in 2 Wochen können wir uns das auch in Europa kaufen. Wenn Ihr zuviel Geld habt (Porto und so), bestellt die LP doch hier vor, die sind inzwischen auf No Idea gelandet.

Das neue Album trägt den schönen Titel „Perhaps you deliver this Judgement with greater Fear than I received it“ und ist die insgesamt 4. Veröffentlichung der MetalPopPunk Helden nach einer LP und 2 Singles. Wenn Ihr die noch nicht kennt, das sind Leute von Sedatives und The Creeps, also irgendwie eine Pop Punk All Star Truppe.

Trotzdem ist der Sound von Crusades nicht der typische hundertste Aufguss eines Pop Punk Albums, sondern wesentlich düsterer, was natürlich auch durch die dunklen Lyrics hervorgerufen wird. Ach, hört doch selbst. Und lest nach dem Klick, was es mit diesem Typen da auf dem Cover auf sich hat.

Weiterlesen

Ottawa kanns noch

Creeps - Our TimeEs gibt eine neue EP von den Pop Punkern aus Ottawa. The Creeps! Wait, what? Die gibts noch?
Nach ihrer doch enttäuschenden LP von 2011 erscheint jetzt völlig unerwartet eine neue Single, die wohl im letzten Sommer aufgenommen wurde und zu einer Trilogie gehört…Aha!
Könnt Ihr Euch auf deren Bandcamp Seite anhören und kostenlos runterladen. Noch mehr Musik, die besser ist, als die bekackte und übergehypte neue Daft Punk Platte.
Warum die Ep jetzt erscheint und was das mit der Trilogie auf sich hat, erklärt die Band auf ihrer Facebookseite wie folgt:

Shortly after recording the ‘These Walls’ 7”, we started writing what at the time I envisioned would be the second of a three part series of records, begun by ‘These Walls’. The goal with these records was to tell a story that is a bit of a departure from our typical fare. I honestly have no idea if we’ll ever complete the trilogy as I’ve sort of lost the thread along the way, but after sitting on this batch of songs for a while, we are releasing part two. It’s called ‘Our Time’.

Die Musik gibts nach dem Klick… Weiterlesen