The Creeps – Eulogies

Vor ungefähr 4 Wochen haben The Creeps ihren ersten Song vom neuen Album Eulogies online veröffentlicht und da hatte ich auch ein paar nette Worte zu gefunden. Jetzt kann man inzwischen das komplette Ding hören, das man auf Vinyl dann auch ab dem 15. Juli kaufen kann, also zumindest in den USA, da kommt das 4. Album der Jungs aus Ottawa nämlich auf It’s Alive Records raus. Da passen die auch ganz gut hin.
Ich freu mich auf 10 sommerliche Pop Punk Nummern über Selbstmord und andere wertvolle Gedanken, die man sich so machen kann. Aber der Titel verrät das ja schon und bei Leuten von den Crusades erwartet man inzwischen ja auch nix Anderes mehr..

It’s Alive Sampler!

Ich weiß nicht, warum die Werbestrategen von dem sympathischen Pop Punk Label bei It’s Alive ihren Summer Sampler 2013 kurz vor Weihnachten herausbringen, aber da der ja eh für lau runtergeladen werden kann, scheint Gewinnmaximierung auch nicht das angestrebte Ziel gewesen zu sein.

Der Sampler verschafft einen guten Überblick über die aktuell erhältlichen Sachen auf dem kalifornischen Label und außerdem sind noch ein paar neue Songs von Bands drauf, die bald ihr Release raushauen werden. Für Fans von Crusades, Copyrights, City Mouse, Underground Railroad to Candyland oder Mean Jeans auf jeden Fall ein hörenswertes Exemplar.

Mall’d to Death

Was tun die Leute in Minneapolis eigentlich ins Trinkwasser? Oder steht da irgendwo ein AKW, das ein Leck hat und musikalische Superkräfte verleiht? Oder schreibt ein amerikanischer Frank Farian heimlich alle Lieder für die Bands der Stadt und deswegen klingen so viele davon gut?

Auf jeden Fall ist mit der neuen Single von Mall’d to Death, die bald auf It’s Alive Records erscheinen wird, wieder einmal eine Band am Start, die irgendwie ein bisschen was von Dillinger Four und Off with their Heads hat. Nur wesentlich kürzere Songs, was mir ja persönlich sehr gut gefällt. Das schöne Teil trägt den Titel „More than a sinking feeling“ und die 6 Songs dauern insgesamt knapp über 6 Minuten. Nobel! Inzwischen gibt es auch ein Video zu dem Opener der 7″, falls Ihr eher so visuelle Anreize benötigt, klickt halt hier, für alle anderen reicht wohl der Stream.

Underground Railroad to Candyland & Mean Jeans Split 7″

Ganz schnell mal eben: Mean Jeans sind lustige Leute, die Pop Punk machen und generell wohl gerne Splits veröffentlichen, wie ich ja schon geschrieben hatte. Und Underground Railroad to Candyland sind eigentlich auch nur Leute von FYP oder Toys That Kill, was die Musik hinreichend beschreiben sollte. Die beiden haben jüngst eine Split Single auf It’s Alive Records herausgebracht und die wird hier unten gestreamt. Passt ja grad auch zum besseren Wetter und so.

The Manix – Europa Tour

manixAuch schon wieder ne Woche her. Vergangenen Mittwoch haben The Manix im AZ Aachen  ihren Auftakt zur Europa Tour gestartet und vor 20 Leuten (inkl. Personal) ganz schönen Krach gemacht. Ehrlich gesagt kannte ich die Band vorher noch gar nicht so richtig, wusste nur, dass sie ihr letztes Album auf It’s Alive Records herausgebracht haben und dass da ein Typ von Banner Pilot mitspielt.

Und so klingen die 4 Burschen aus Minneapolis auch. Also gut. Hat Spaß gemacht und Ihr solltet sie noch sehen, wenn Ihr die Möglichkeit dazu habt – man kann die Tourdaten beim NewNoise Magazine gut nachlesen, ich hab grad keinen Bock, das alles zu kopieren. Ein bisschen Musik könnt Ihr aber schon mal hören…

The Copyrights‘ Shit’s Fucked…

Shits fucked Am 27. Mai veröffentlichen die 4 Jungs aus Carbondale, Illinois ein neues Doppel Album, das aus Samplerbeiträgen, vergriffenen Singles usw. besteht. Nachdem die Band ihre letzten Sachen auf Red Scare herausgebracht haben, sind sie mit dieser Compilation wieder zurück auf It’s Alive Records und veröffentlichen damit gleichzeitig auch das 50. Release vom Label. Das passt auch ganz gut, denn die Band hat eine besondere Beziehung zu dem Label, wie uns der Chefe Adam mitteilen kann:

The Copyrights have always been thought of as our ‘house band.’ We may not have released every album of theirs on every format, but we’ve released more records of theirs than any other two It’s Alive bands combined. Their list of ‘first times’ with It’s Alive continues to grow. They were our first release, first 7”, first record to go into a second pressing, first band to do more than one release with, first acoustic release, first full length, first 12”, first picture disc, first split LP, first gatefold and now first double LP.

Kauf ich mir. Ihr könnt schon mal einen Vorgeschmack haben, denn For The Love Of Punk streamen die 24 Songs der Doppel LP, dessen Name im übrigen von einem Song auf ihrer „Learn the hard Way“ LP entnommen ist. Nur mal so. Ich stream den Kram im übrigen auch. Nach dem Dings. Weiterlesen