Eine Medienkritik

Gestern fand der erste Cassette Store Day statt. Zwar noch ohne deutsche Beteiligung, aber mit ca. 100 teilnehmenden Läden weltweit doch ein erster Erfolg..? Ich war nicht dabei und hab mir nicht das Erstlingswerk der Suicidal Tendencies auf Tape geholt. Oder die Relationship of Command von At the Drive-In. Schade eigentlich, die Dinger sind bestimmt bald ganz viel wert, da es ja für jeden Scheiss Sammler gibt.

Und für mich sind diese beiden Veröffentlichungen auf Tape absoluter Scheiss (nicht die Musik, wohlgemerkt, nur der Tonträger). Vielleicht versteh ich den Hype einfach nicht und bin zu ignorant für so supercoole Sachen. Und wahrscheinlich ist das auch widersprüchlich für einen Mixtape-Enthusiasten, der sich gerne seine Vinylplatten auf Kassette aufnimmt. Aber neue/alte Veröffentlichungen auf Kassette kaufen? Vielleicht erklärt mir das ja jemand mal, was es mit dem Quatsch auf sich hat. Der Werbefilm von Philips hat mir nicht so richtig weitergeholfen…

Was zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.