Giulio Galaxis – Schwarze Erde EP

Könnt ihr euch noch an Prinzessin halts Maul und Die Rote Suzuki erinnern? Waren das nicht diese guten deutschen Punk Rock Bands aus dem Saarland? Apropos Saarland. Was ist da eigentlich los, in diesem kleinen Bundesland, aus dem ja auch noch die nicht weniger guten Pascow stammen? Ich meine, mit einer Bevölkerungsanzahl, die kleiner ist als die von Köln; was packen die da ins Trinkwasser, dass verhältnismäßig so viele gute Bands da herkommen?
Vielleicht ist es dort auch einfach unfassbar öde und man muss sich zwangsläufig und notgedrungen mit anderen Bauerntrampeln zum Musizieren treffen, weil man sonst vor Langeweile Kühe umschubst oder so. Das kann einen in Köln ja nicht passieren – da ist immer super viel los und toll und hip und hop und was sind Kühe?

Ich wollte eigentlich erzählen, dass sich ehemalige Mitglieder dieser beiden anfangs genannten Bands zusammengetan haben, um vor ca. 3 Jahren die Giulio Galaxis zu gründen. 3 bärtige Männer und einer ohne Bart machen hier ziemlich genau dort weiter, wo Prinzessin Suzuki aufgehört haben. Deutschsprachiger Punk Rock. Punkt. Nach einem selbstbetitelten Debüt im Jahre 2015 war erst einmal lange Pause um die vier Jungs. Bis jetzt! Vor kurzem haben sie auf Kidnap Music und Fond of Life eine neue EP veröffentlicht, von der man zwar nur einen Song online hören darf (warum eigentlich?), der aber schon mal ziemlich gut ist und vielleicht als Kaufanreiz ausreicht…

Ich persönlich finde das ja inzwischen schon ein bisschen komisch, wenn eine Band nicht alle ihre Songs bei Bandcamp zum Stream anbietet. Richtig komisch finde ich das dann, wenn es eine deutsche antikapitalistische, antirassistische, antisexistische usw. Band ist. Wollen die nicht gehört werden? Hat das Label das verboten? Naja, für diverse Videos hat es augenscheinlich gereicht.

Vom Album:

Was zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.