Mind Spiders – Neues Album!

In ein paar Tagen erscheint bereits das dritte Album von den Mind Spiders innerhalb von drei Jahren. Da kann man inzwischen nicht mehr nur von einem Nebenprojekt sprechen, oder? Angefangen hat das Ganze 2010 mit einer netten Single von Mark Ryan, der damals auch bei Marked Men gesungen und Gitarre gespielt hat.

Da er nach der Pause von Marked Men ohnehin die meiste Zeit in seinem Studio abhing, konnte er das auch direkt für neue Songideen nutzen und ein paar Lieder mit Drumcomputer einspielen. Und zack – erste Veröffentlichung fertig und direkt bei Dirtnaps rausgehauen, ohne einmal aufgetreten zu sein.

Das live inzwischen zur Band gewachsene Projekt erinnert vom Gitarrensound natürlich ab und zu an Marked Men, allerdings experimentiert Ryan auch gerne mit dem Keyboard/Synthesizer herum und so entstehen immer mal wieder seltsame Songs mit sphärischen Elektrosounds und starken Halleffekten.

Das neue Album Inhumanistic soll allerdings noch rockiger ausfallen als die Vorgänger und somit wahrscheinlich da anknüpfen, wo Marked Men mit Ghosts aufgehört haben. Kann mir nur recht sein. Ihr könnt Euch hier und hier schon mal 2 vielversprechende Songs vom Album anhören. Find ich gut. Inzwischen gibts das ganze Album im Stream. Viel Vergnügen. Weiterlesen

Slow Day – Fast Music

Es passiert grad nicht so viel. Oder ich bekomme nichts Wichtiges mit. Und das Wetter ist auch Herbst. Da kann man Euch ja mal eine alte Sache vor den Kopp knallen, die trotzdem auf jeden Fall hier Erwähnung finden muss: Die P.Trash Mixtapes!

Ein sympathischer Mensch namens Clumsy hat letztes Jahr die besten Hits aus sämtlichen Releases von P.Trash Records zusammengesucht, in 4 handliche Soundcloud Uploads gepackt, einen Beipackzettel dafür angefertigt und ein schickes Artwork online gestellt. Noble Sache.

Mit dabei sind so großartige Bands wie Sedatives, Steve Adamyk, Statues, Dean Dirg, Modern Pets, Dagger Eyes und und und…klingt eigentlich so, wie meine privaten Mixtapes auch. Ihr könnt den ganzen Kram runterladen (Seiten A/B & Seiten C/D) oder einfach hier die 4 einzelnen Seiten der Tapes hören. 180 Minuten Freude! Weiterlesen

Red City Radio – Neues Video

Ich mag die Band. Irgendwie schaffen es Red City Radio aus der großen Menge an gleich klingenden Bands heraus zu stechen und ich weiß nicht mal warum. Tolle Gitarren, super Gesangsmelodien, Chöre und gute Texte haben mittlerweile so viele Bands, aber diese 4 Jungs aus Oklahoma City schaffen es irgendwie, dass die Songs bei mir direkt im Ohr bleiben.

Das war schon bei den letzten Veröffentlichungen so und bei dem bald erscheinenden Album „Titles“ wird es wohl nicht anders sein. Jedenfalls sind die Songs, die man schon hören kann, gute Ohrwürmer.

Das aktuelle Video zu dem Song „Two Notes shy of an Octave“ stellt da keine Ausnahme dar. Im Gegenteil, da wird die Band noch ein bisschen sympathischer, weil es einfach nur ein bekloppter Clip ist. Fängt ganz harmlos und berechenbar mit szenetypischen tätowierten Menschen an, wird dann aber zum Ende…äh interessant. Ich mag die Band.

RVIVR – Old Dogs Video

RVIVR haben ein neues Video  zu dem Song „Old Dogs“ online gestellt. Das Lied ist von ihrem aktuellen Album „The Beauty Between„, was bereits im Februar auf Rumbletowne Records erschienen und hierzulande wieder einmal via YoYo erhältlich ist. Song gut, Album super, Video naja. Aber immerhin keines dieser dämlichen Lyrics-Videos, die ja gerne zum Bewerben diverser Neuerscheinungen im Umlauf sind. Falls Ihr die neue LP der Band noch gar nicht kennt, könnt Ihr die ja einfach nach dem Video noch komplett anhören…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit

Gedanken zu Produzenten

Ganz ehrlich? Ich hab mich selten mit den Produzenten von Punk Alben auseinandergesetzt. Pfft, ich hab meistens gar keine Ahnung, wer die LP abgemischt hat, die ich da grade höre. Keine Ahnung, warum das so ist, aber in Sachen Punk Rock war doch eigentlich der Sound einer Platte fast zweitrangig und ein Namedropping von irgendwelchen dicken Soundmenschen eher unangebracht.

Ausnahmen sind dabei vielleicht die Produzenten Steve Albini und J. Robbins, die mich allerdings zunächst als Musiker begeistern konnten. Ansonsten hätte ich die wohl erst sehr viel später auf dem Schirm gehabt (naja, um Albini kommt man wohl kaum rum). Eine andere Ausnahme sind fast alle Dischord Sachen, weil bei den über 160 Veröffentlichungen fast immer Don Zientara als Produzent drauf steht, da fällt es schwer, das nicht mitzubekommen.

Inzwischen ist es aber ganz normal, dass man im Zuge einer Neuerscheinung auch immer den Typen (gitbs da eigentlich auch Frauen in dem Geschäft?) hinter den Reglern erwähnt und ein bisschen damit wirbt, was der fabelhafte Mann noch so für Bands abgemischt hat. Ich merke dabei immer, dass ich von Sound keine Ahnung habe, denn ich frag mich des öfteren, wie viel ein Produzent an der Qualität einer Punk LP ausrichten kann. So ist meiner Meinung nach die New Day Rising von Hüsker Dü sagenhaft scheiße abgemischt, aber ein sensationelles Album. Im Gegensatz dazu gibt es unzählige Beispiele an sauber produzierten LPs, die jedoch komplett nichtssagend (dadurch) sind. Weiterlesen

Statistik der Plattenverkäufe auf Amazon

AmazonVinylInfographicsHigh-730x1403Schaut mal, eine Infografik. Interessant, fast alle Genres erfahren einen Zuwachs an Verkäufen seit 2004. Aber Dance hat einen erheblichen Einbruch von 15% hinnehmen müssen. Skandal. Und Urban hat ebenfalls stark eingebüßt, so ein Ärger. Da muss was gemacht werden, Leute!

Ansonsten ist die Statistik so langweilig, wie man sich das vorstellt. Interessant wäre zu wissen, wie viele Platten insgesamt in Deutschland verkauft werden und wie viele davon bei Amazon bestellt sind. Dann könnte man diese Infografik mal besser auswerten. Wer bestellt eigentlich überhaupt regelmäßig Platten bei Amazon?

Naja, vielleicht ist der Kram ja für irgendjemanden interessant (5 Iron Maiden LPs in den Top 20 diesen Jahres), der Rock hört.

Bad Religion – Frohe Weihnachten

Ich muss das nicht verstehen. Bad Religion bringen ein Album mit Weihnachtsliedern raus? Und nicht mit eigenen Kompositionen, sondern so richtigen Weihnachtsliedern. Oder werden die irgendwie entfremdet? Also so anderer Text über die bekannte Melodie von White Christmas gesungen?

Keine Ahnung, ich hab die Band seit 1000 Jahren nicht mehr live gesehen und somit auch ihre Interpretationen der Songs noch nie gehört (bisher wurden wohl schon öfters live diverse Weihnachtslieder in ihr Set eingebunden).

Aber ist das nicht irgendwie ein bisschen, nun ja, widersprüchlich, wenn man Bad Religion heißt? Nennt mich dogmatisch, aber irgendwie passt das nicht ganz zusammen. Das liegt bestimmt daran, das der arme Greg Hetson immer von seiner Frau verhauen wurde. Ach, der spielt ja gar nicht mehr mit. Dann weiß ich es auch nicht. Aber mein 14-jähriges Ich musste grade kotzen. Apropos 14-jähriges Ich und Weihnachten:

8-Bit Punk Sampler

Unter dem Titel Bastardizing Punk Rock since 2013 hat der Typ von Pinhead Recors  einen Sampler veröffentlicht, der ein paar aktuelle Punk Rock Bands in die 90er Jahre der Gamingsoundtracks katapultiert.

Verunstaltet werden unter anderem NOFX, Pennywise, No Use for a Name und Lagwagon. Lustig ist sowas ja immer, auch wenn ich es nicht schaffe, das ganze Album durchzuhören, ohne gleichzeitig einen Gameboy Emulator laufen zu lassen.

Eine Medienkritik

Gestern fand der erste Cassette Store Day statt. Zwar noch ohne deutsche Beteiligung, aber mit ca. 100 teilnehmenden Läden weltweit doch ein erster Erfolg..? Ich war nicht dabei und hab mir nicht das Erstlingswerk der Suicidal Tendencies auf Tape geholt. Oder die Relationship of Command von At the Drive-In. Schade eigentlich, die Dinger sind bestimmt bald ganz viel wert, da es ja für jeden Scheiss Sammler gibt.

Und für mich sind diese beiden Veröffentlichungen auf Tape absoluter Scheiss (nicht die Musik, wohlgemerkt, nur der Tonträger). Vielleicht versteh ich den Hype einfach nicht und bin zu ignorant für so supercoole Sachen. Und wahrscheinlich ist das auch widersprüchlich für einen Mixtape-Enthusiasten, der sich gerne seine Vinylplatten auf Kassette aufnimmt. Aber neue/alte Veröffentlichungen auf Kassette kaufen? Vielleicht erklärt mir das ja jemand mal, was es mit dem Quatsch auf sich hat. Der Werbefilm von Philips hat mir nicht so richtig weitergeholfen…

Veröffentlicht unter Info

Terrible Feelings Video

Zugegeben, die älteren Singles von den Schweden waren irgendwie noch ein bisschen besser. Ich kann nicht genau sagen, was auf einmal anders geworden ist bei den Songs, aber schon auf der LP konnten mich Terrible Feelings nicht mehr so überzeugen. War es früher doch ein etwas rauerer Sound? Oder andere Gitarrenarbeit? Oder liegt es daran, dass die Band keinen Bassisten mehr hat (siehe Foto/Video)?

Nö. Nichts davon. Ich glaub, durch die LP hat man mir einfach zuviel poppigen Punk Rock Zucker auf einmal eingeflößt und jetzt hab ich ne kleine Allergie gegen die Band. So, wie ich auch keine Lakritze mehr essen kann, weil ich da als kleiner Scheisser mal zu viel von hatte und eine Nacht lang kotzen musste. Schade eigentlich. Sind immer noch gut. Terrible Feelings, Lakritze kann kacken gehen.

Veröffentlicht unter Info